BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//Arbeitgeberverband Oldenburg e.V//www.agv-oldenburg.de//DE X-PUBLISHED-TTL:P1W BEGIN:VEVENT UID:5290-termin-1@agv-oldenburg.de DTSTART:20190313T170000 SEQUENCE:0 TRANSP:OPAQUE DTEND:20190313T193000 URL:http://www.agv-oldenburg.de LOCATION:Heller Tools GmbH\, Steinfelder Straße 11\, 49423 Dinklage SUMMARY:Besuch bei der Heller Tools GmbH\, Dinklage CLASS:PUBLIC DESCRIPTION:Weitere Informationen folgen zu gegebener Zeit.\n\nInformation: \nIrina Bö\;rchers\nTelefon: 0441 21027-12\nE-Mail: irina.boerchers@ag v-oldenburg.de\n DTSTAMP:20190120T015002Z END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:6027-termin-1@agv-oldenburg.de DTSTART:20190208T090000 SEQUENCE:0 TRANSP:OPAQUE DTEND:20190208T123000 URL:http://www.agv-oldenburg.de LOCATION:Etzhorner Krug\, Butjadinger Straße 341\, 26125 Oldenburg SUMMARY:Best Practice: Arbeitsschutz und betriebliches Konfliktmanagement CLASS:PUBLIC DESCRIPTION:Die Themen Arbeitsschutz und gute Arbeitsbedingungen beschä \;ftigen die Unternehmen in zunehmendem Maß\;e. Dabei gibt es wiederk ehrende Themen und solche mit neuen Anforderungen\, fü\;r die es gilt\ , praktische Lö\;sungen zu finden. Mit Erfahrungen und Anregungen aus der betrieblichen Praxis mö\;chten wir Sie dabei unterstü\;tzen.\n \nWir laden Sie daher herzlich ein zu unserer Veranstaltung\n\nBest Practi ce: Arbeitsschutz und betriebliches Konfliktmanagement\n\n\nFolgender Vera nstaltungsablauf ist geplant:\n\n\nPraxisbeispiel "\;Psychische Belast ungen in der Gefä\;hrdungsbeurteilung"\;\nCarina van Dü\;lmen und Sabrina Bullermann schildern ihre Erfahrungen als Personalverantwortli che der Firma LEONI Special Cables GmbH\, Friesoythe\, mit diesem Thema\, u.a. wie die Beteiligung des Betriebsrats erfolgt ist und welche konkreten Ergebnisse sich ergeben haben.\n \;\nMediation als Mittel der Deeskal ation bei Fragen der Mitbestimmung?\nLisa von Dü\;ffel\, Staff Counsel Labor Law bei der Stryker Trauma GmbH und ausgebildete Mediatorin\, wird den betrieblichen Einigungsprozess fü\;r eine Betriebsvereinbarung im Rahmen eines Mediationsverfahrens darstellen und erlä\;utern\, wie dur ch eine "\;neue Sicht auf die Dinge"\; ein gemeinsames Verstä\ ;ndnis im Umgang der Betriebsparteien erreicht wurde.\n \;\nAnwendungs fä\;lle fü\;r Mediation in der betrieblichen Praxis\nFrau Verena A lbrecht\, Syndikusrechtsanwä\;ltin und Mediatorin beim Arbeitgeberverb and Oldenburg e.V.\, berichtet praxisnah vom Mehrwert der Mediation im bet rieblichen Konfliktmanagement zwischen Mitarbeitern\, im Team oder zwische n den Betriebsparteien.\n \;\n\n\n\nHomeoffice vs. mobiles Arbeiten au s dem Blickwinkel des Arbeitsschutzes\nHerr Dr. Dirk Mackau\, Arbeitswisse nschaftler bei NORDMETALL Verband der Metall- und Elektroindustrie e. V.\, wird die Herausforderungen in Homeoffice und mobilem Arbeiten aus Sicht d es Arbeitsschutzes aufzeigen und Ihnen die notwendigen Maß\;nahmen er lä\;utern.\n\n\n\nWir bitten um Ihre verbindliche Anmeldung auf dem be igefü\;gten Rü\;ckmeldebogen bis spä\;testens 18.01.2019.\n\nS ollten Sie trotz erfolgter Anmeldung kurzfristig verhindert sein\, bitten wir um Nachricht an Claudia Opatrzek\, Tel.: 0441 21027-71 oder per E-Mail : claudia.opatrzek@agv-oldenburg.de\n DTSTAMP:20190120T015002Z END:VEVENT END:VCALENDAR