BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//Arbeitgeberverband Oldenburg e.V//www.agv-oldenburg.de//DE X-PUBLISHED-TTL:P1W BEGIN:VEVENT UID:4639-termin-1@agv-oldenburg.de DTSTART:20171110T093000 SEQUENCE:0 TRANSP:OPAQUE DTEND:20171110T130000 URL:http://www.agv-oldenburg.de LOCATION:Hotel \"HansenS Haus am Meer\"\, Auf dem Hohen Ufer 25\, 26160 Bad Zwischenahn SUMMARY:Vortrags- und Informationsveranstaltung CLASS:PUBLIC DESCRIPTION:Jü\;ngst hat die Bundesagentur fü\;r Arbeit Zahlen zum Arbeitsmarkt im September 2017 verö\;ffentlicht. Sowohl bundesweit als auch regional setzt sich der Trend zur positiven Beschä\;ftigungslage weiter fort. Dieses ist jedoch nur eine Seite der Medaille. Denn fü\; r viele Unternehmen gestaltet sich die Besetzung von Arbeitsplä\;tzen nachhaltig schwieriger.\n\nWir mö\;chten daher dieses Personalleiter-S eminar auch dem Thema "\;Rentnerbeschä\;ftigung"\; sowohl aus arbeitsrechtlicher als auch aus sozialversicherungsrechtlicher Sicht widme n.\n\nHierzu wird Rechtsanwalt Christoph Schmedding\, Assessor Arbeitgeber verband Oldenburg e.V.\, einleitend zu den\n\n"\;Arbeitsrechtlichen Fr agestellungen bei der Beschä\;ftigung ä\;lterer Arbeitnehmer"\ ;\n\nreferieren.\n\nIm Anschluss daran nimmt ein Referent der Deutschen Re ntenversicherung Oldenburg-Bremen Stellung zu den\n\n"\;Sozialversiche rungsrechtlichen Rahmenbedingungen bei der Rentnerbeschä\;ftigung" \;.\n\nIn einem dritten Teil wird Sie Peter Wilken vom Industrie-Pensions- Verein e.V.\, Berlin\, zum\n\n"\;Betriebsrentenstä\;rkungsgesetz&q uot\;\,\n\ndas zum 01.01.2018 in Kraft treten wird\, informieren.\n\nDie V eranstaltung wird abgerundet durch einen Vortrag von Rechtsanwä\;ltin Ruth Wreesmann\, Assessorin Arbeitgeberverband Oldenburg e.V.\, zum Thema\ n\n"\;Neues aus Gesetzgebung und Rechtsprechung"\;.\n\nSelbstverst ä\;ndlich besteht im Rahmen dieser Veranstaltung ausreichend Gelegenhe it\, persö\;nliche Kontakte aufzufrischen und zu vertiefen.\n\nWir w&u uml\;rden uns freuen\, Sie in Bad Zwischenahn begrü\;ß\;en zu d&u uml\;rfen und bitten um Ihre Anmeldung bis zum 01.11.2017.\n\nInformation: \nIngrid Hellwig\nTelefon: (0441) 21027-61\nE-Mail: ingrid.hellwig@agv-old enburg.de\n\n \;\n DTSTAMP:20171022T025322Z END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:4960-termin-1@agv-oldenburg.de DTSTART:20171106T160000 SEQUENCE:0 TRANSP:OPAQUE DTEND:20171106T190000 URL:http://www.agv-oldenburg.de LOCATION:Arbeitgeberverband Oldenburg\, Bahnhofstraße 14\, 26122 Oldenburg SUMMARY:\"Natur statt Medikamente\" - Achtsamkeitsverfahren zur beruflichen Stressprävention CLASS:PUBLIC DESCRIPTION:Stress\, Ü\;berlastung\, Ü\;berforderung &ndash\; quer durch alle Branchen und Hierarchiestufen kla-gen Berufstä\;tige ü\ ;ber zu hohe Anforderungen. Aber auch Lebenskrisen beeinflussen die Berufs tä\;tigkeit der betroffenen Menschen. Das kann im schlimmsten Fall zu Depressionen und zum Burnout fü\;hren. Laut AOK-Fehlzeiten-Report 2017 sind die Fehltage aufgrund psychischer Erkrankungen in den letzten 10 Jah ren konstant gestiegen\, sie nahmen um 79\,3 Prozent zu. Psychische Erkran kungen fü\;hrten auß\;erdem zu langen Ausfallzeiten. Mit 25\,7 Ta gen je Fall dauerten sie mehr als doppelt so lange wie der Durchschnitt mi t 11\,7 Tagen je Fall.\n\nOftmals werden die Symptome psychischer Erkranku ngen medikamentö\;s ambulant oder bereits stationä\;r behandelt. G ibt es alternative Methoden\, die helfen\, einer persö\;nlichen Stress ausweitung zu begegnen und damit Depressionen und mö\;glicherweise ein em Burn-out entgegenzuwirken?\n\nIm Rahmen unseres nä\;chsten Netzwerk treffens mö\;chten wir dieser Frage nachgehen und Ihnen ein naturbasie rtes Achtsamkeitsverfahren zur beruflichen (und persö\;nlichen) Stress prä\;vention vorstellen. Dieses Verfahren soll aktuell in einer Pilots tudie der Universitä\;t Oldenburg untersucht werden. Daneben wollen wi r uns grundsä\;tzlich mit dem Thema psychische Erkrankungen\, (finanzi elle) Auswirkungen und Prä\;vention befassen.\n\nFü\;r das Treffen haben wir folgendes Programm vorbereitet:\n\n16.00 Uhr\nBegrü\;ß \;ung\nJü\;rgen Lehmann\, Arbeitgeberverband Oldenburg e.V.\n\n16.05 U hr\n"\;Lebenskrisen beeinflussen auch den Job &ndash\; Ergebnisse des aktuellen Fehlzeiten-Reports der AOK"\;\nAndre Kerber\, AOK - Die Gesu ndheitskasse fü\;r Niedersachsen\, Regionaleinheit Oldenburg\n\n16.20 Uhr\n"\;Krankenausfalltage in der beruflichen Praxis und ihre finanzie llen Auswirkungen"\; mit Vorstellung der Pilotstudie "\;Natur stat t Medikamente bei einsetzendem Stress"\;\nDr. Bernhard Becker\, Untern ehmer und Partner der comes Unternehmensberatung GmbH &\; Co. KG\, Olde nburg\n\n16.40 Uhr\n"\;Beruflich bedingte Erschö\;pfung/Burnout. E in Ü\;berblick"\;\nDr. med. Helge Mü\;ller IFAPA\, Leitender O berarzt\, Carl von Ossietzky Universitä\;t Oldenburg\, Psychiatrische Universitä\;tsklinik an der Karl-Jaspers-Klinik\, Bad Zwischenahn\n\n1 7.40 Uhr\nPause mit Imbiss\n\n18.00 Uhr\n2 Workshops mit Achtsamkeitsü \;bungen und Stä\;rkung der eigenen Resilienz\n \; \;  \;\ nWorkshop 1: Stressbewä\;ltigung durch Achtsamkeit im Alltag:\nEinstie g in die Achtsamkeitsmediation durch Wahrnehmungsfokussierung und Atemtech niken\n\nWorkshop 2: Achtsamkeit durch bewusstes Naturerleben:\nEinfü\ ;hrung in das naturbasierten Achtsamkeitsverfahren und Live-Demonstration\ n\nWorkshop-Leiterinnen: Silvia Braumandl\, GrenZENlos - Naturseminare\, H eilpraktikerin fü\;r Psychotherapie\, und Sonja Jahn\, Psychologin\n\n (Jeder Workshop wird zweimal angeboten\, so dass Gelegenheit besteht\, bei de Workshops zu besuchen.)\n\n19.00 Uhr\nFeedbackrunde\n\nca. 19.15 Uhr\nv oraussichtliches Ende der Veranstaltung\n\nWir freuen uns auf Ihre Anmeldu ng spä\;testens bis zum 27. Oktober 2017.\n\nInformation:\nIrina B&oum l\;rchers\nTelefon: (0441) 21027-12\nE-Mail: irina.boerchers@agv-oldenburg .de\n DTSTAMP:20171022T025322Z END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:5184-termin-1@agv-oldenburg.de DTSTART:20171128T150000 SEQUENCE:0 TRANSP:OPAQUE DTEND:20171128T170000 URL:http://www.agv-oldenburg.de LOCATION:Nordwest-Zeitung\, Peterstraße 28-34\, 26121 Oldenburg SUMMARY:EU-Datenschutzgrundverordnung CLASS:PUBLIC DESCRIPTION:Weitere Informationen folgen in Kü\;rze.\n DTSTAMP:20171022T025322Z END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:5290-termin-1@agv-oldenburg.de DTSTART:20171102T170000 SEQUENCE:0 TRANSP:OPAQUE DTEND:20171102T200000 URL:http://www.agv-oldenburg.de LOCATION:Vogelsang GmbH & Co. KG\, Holthöge 10-14\, 49632 Essen/Oldb. SUMMARY:Besuch bei der Vogelsang GmbH & Co. KG\, Essen/Oldb. CLASS:PUBLIC DESCRIPTION:Die Vogelsang GmbH &\; Co. KG ist fü\;hrend in der Herst ellung von Pump-\, Zerkleinerungs-\, Ausbring- sowie Biogastechnik. 1929 g egrü\;ndet\, wuchs das Unternehmen vom Hersteller fü\;r Landmaschi nen zum Spezialisten fü\;r individuell konfigurierbare Maschinen in de n Segmenten Abwasser\, Agrar\, Biogas\, Industrie und Verkehr. Kunden von Vogelsang sind Agrarbetriebe\, Bahn- und Busgesellschaften\, Biogasanlagen betreiber\, zahlreiche Industrieunternehmen\, Kommunen und Landtechnikhers teller sowie Reedereien und Werften.\n\nAls international ausgerichteter M aschinenbaukonzern betreibt das Unternehmen gleichzeitig Fertigungsstä \;tten im In- und Ausland. Durch ein kontinuierlich wachsendes Netzwerk an Tochtergesellschaften und Vertretungen ist Vogelsang mit ü\;ber 20 St andorten in allen europä\;ischen Lä\;ndern und wichtigen Industrie nationen der Welt prä\;sent.\n\nZurzeit beschä\;ftigt das mittelst ä\;ndische Familienunternehmen ü\;ber 800 Mitarbeiter weltweit. Al lein in Essen/Oldb. produzieren knapp 600 Mitarbeiter auf ü\;ber 20.00 0 Quadratmetern Hallenflä\;che Vogelsang-Produkte. Im Jahr 2016 erwirt schaftete Vogelsang einen Umsatz von 92 Millionen Euro.\n\nAuf freundliche Einladung von Herrn Geschä\;ftsfü\;hrer Harald Vogelsang haben wi r Gelegenheit\, das gastgebende Unternehmen kennen zu lernen.\n\nIm Anschl uss mö\;chten wir Sie ü\;ber das Thema\n\n&bdquo\;Kurze Kü\;nd igungsfristen in der Probezeit &ndash\;\nnur bei eindeutiger Vertragsgesta ltung&ldquo\;\n\ninformieren.\n\nDie zweiwö\;chige Kü\;ndigungsfri st in der Probezeit gilt nur bei eindeutiger Vertragsgestaltung\, urteilte das Bundesarbeitsgericht (BAG) am 23.03.2017 (6 AZR 705/15). Enthä\;l t ein Arbeitsvertrag eine Klausel mit einer lä\;ngeren Kü\;ndigung sfrist\, gilt fü\;r den Arbeitgeber diese Frist auch bei einer Kü\ ;ndigung in der Probezeit.\n\nIn einem Kurzvortrag stellen wir Ihnen diese nicht seltene Fallkonstellation dar und zeigen auf\, wie Sie Arbeitsvertr ä\;ge im Hinblick auf Kü\;ndigungsfristen rechtssicher gestalten k ö\;nnen.\n\nWir bitten um Ihre Anmeldung \; bis zum 27.10.2017.\n\ nInformationen:\nIrina Bö\;rchers\nTelefon: (0441) 21027-12\nE-Mail: i rina.boerchers@agv-oldenburg.de\n DTSTAMP:20171022T025322Z END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:5441-termin-1@agv-oldenburg.de DTSTART:20171107T130000 SEQUENCE:0 TRANSP:OPAQUE DTEND:20171107T173000 URL:http://www.agv-oldenburg.de LOCATION:Maritimer Campus Elsfleth\, An der Weinkaje 1-7\, 26931 Elsfleth SUMMARY:\"Arbeitswelt im Wandel\" - Investition in soziale Innovation - Fö rdermöglichkeiten - CLASS:PUBLIC DESCRIPTION:Die Folgen des demografischen Wandels und auch die zunehmende A utomatisierung\, Digitalisierung und Globalisierung stellen heute gro&szli g\;e Herausforderungen an die Arbeitswelt. Wie kö\;nnen die bestehende n Organisations- und Arbeitsablä\;ufe an den dynamischen Wandel angepa sst werden? Wie begegnen Unternehmen der sich rasant verä\;ndernden te chnischen Entwicklung? Wie kann die Zusammenarbeit gestaltet werden und wa rum werden soziale Innovationen immer wichtiger?\n\nDiskussionsforen und A nalysen zu diesem Themenfeld gibt es bereits seit Jahren. Mit der Richtlin ie "\;Soziale Innovation"\; der Niedersä\;chsischen Staatskanz lei\, deren Mittel aus dem Europä\;ischen Sozialfonds (ESF) bereitgest ellt werden\, soll die Umsetzung von potentiell innovativen Projektideen u nd Lö\;sungsbeiträ\;gen gefö\;rdert werden. Die Entwicklung un d Erprobung neuer Wege bei der Anpassung von Unternehmen und Arbeitskr&aum l\;ften an den Wandel wird durch eine 60%ige Fö\;rderung der zuwendung sfä\;higen Ausgaben unterstü\;tzt.\n\nIm Rahmen der Fachtagunf sol l die Richtlinie vorgestellt\, mit Unternehmerinnen und Unternehmern\, Ver treterinnen und Vertretern von Kammern und Verbä\;nden diskutiert\, un d an Hand von kreativen Beispielen aus Niedersachsen Impulse fü\;r neu e Handlungsansä\;tze und weitere Antragsstellungen fü\;r neue Proj ekte der sozialen Innovation vorgestellt werden.\n\nPROGRAMM:\nab 13:00 Uh r\nEmpfang beim Mittagsimbiss\n\n13:45 bis 14:00 Uhr\nBegrü\;ß\;u ng und Einfü\;hrung\nLandesbeauftragter Franz-Josef Sickelmann\n\n14:0 0 bis 15:10 Uhr\nInvestition in soziale Innovation - Notwendigkeit zur Anp assung an den Wandel und Vorstellung der Richtlinie "\;Soziale Innovat ion"\;\nReferentin: Wiebke Krohn\, Arbeitgeberberatung fü\;r Perso nalentwicklung und Soziale Innovation\, Unternehmerverbä\;nde Niedersa chsen e.V.\n\n15:10 bis 15:30 Uhr\nKaffeepause\n\n15:30 bis 16:30 Uhr\nTal krunde: Wie sieht die Arbeitswelt von morgen in Weser-Ems aus? Anforderung en an Unternehmen / Herausforderungen fü\;r den Arbeitsmarkt - eine re gionale Problemanalyse\nTeilnehmer:\n\n\nHeiner Paffenholz\, Fachkrä\; fteberater Aus- und Weiterbildung\, Oldenburgische IHK\nDirk Heitkö\;t ter\, Geschä\;ftsfü\;hrer\, Arbeitgeberverband Oldenburg e.V.\nSve n Ruschhaupt\, Hauptgeschä\;ftsfü\;hrer\, HWK Osnabrü\;ck\, Em sland\, Grafschaft Bentheim\nLukas Bä\;cker\, Geschä\;ftsfü\;h rer der Harald Meyer Brandschutz-Elektro GmbH &\; Co. KG\, Meyer Techni k Unternehmensgruppe\nDirk Schumacher\, HR Business Partner &\; Standor tpersonalleitung Nordenham\, PHN\, Premium AEROTEC GmbH\nJulian Derst\, Pe rsonalentwicklung / Astrid Jonat\, Ausbildungsleitung\, L.I.T. Logistik\n\ n\nModeration: Wiebke Krohn\n\n16:30 bis 17:00 Uhr\nMut tut gut! - Best Pr actice\n1. Projekt: "\;Social Innovation Center"\;\nProjektträ \;ger: Region Hannover\nReferent: Oliver Brandt\n2.Projekt: "\;Wissens Werk - Steuerungsinstrumente fü\;r ein systematisches Wissensmanagemen t und eine aktive Wissenskultur"\;\nProjektträ\;ger: QUBIC Beratun gsgruppe GmbH (Region Hannover)\nReferent: Dr. Edzard Niemeyer\n\n17:00 bi s 17:15 Uhr\nZusammenfassung und Ergebnissicherung durch den Landesbeauftr agten Franz-Josef Sickelmann / Wiebke Krohn\n\n17:15 bis 17.30 Uhr\nAuskla ng und Ende der Veranstaltung\n DTSTAMP:20171022T025322Z END:VEVENT END:VCALENDAR